Wie wirken Familienaufstellungen – Was bringt das?

Alle Fakten, die du wissen musst, wenn du dich für Familienaufstellungen interessierst.

Zwischen Skepsis und erwartungsvoller Neugierde

Menschen, die zum ersten Mal von einer Familienaufstellung hören, sind entweder völlig skeptisch oder verblüfft über die wunderbaren, positiven Wirkungen einer Familienaufstellung. Doch warum wirken Familienaufstellungen und wie laufen sie ab?

Warum eine Familienaufstellung machen?

Oftmals glaubst du, dass du frei von jeglichen Einflüssen dein Leben bestimmen kannst. Und doch begegnen dir Situationen, die immer nach demselben Schema ablaufen und du fragst dich, warum ausgerechnet dir das immer passiert.

Probleme, die du dir vielleicht nicht erklären kannst.

Vielleicht fühlst dich gefangen, untätig. Vergleichbar mit einer Marionette, die von unsichtbaren Fäden gesteuert wird. Du hast vielleicht schon 1000 Diäten hinter dir, aber schaffst es einfach nicht, dein Verhalten zu ändern. Oder du fühlst dich allein und “nicht genug”, weil du keinen Partner findest. Oder du siehst dein Kind leiden und egal, welche Therapie ihr voller Hoffnung beginnt, es bleibt doch alles beim Alten. Die Probleme bleiben bestehen.

Die Variation an Ausgangsthemen ist so breit wie das Leben. Und oft ist es so, dass die auf den ersten Blick “unscheinbaren” Konflikte eine bahnbrechende Wirkung auf dein Leben haben.

Vertraue der Wirkung von Familienaufstellungen

Im Prinzip kannst du alles aufstellen: Dein Ehe, das ADHS deines Kindes, deinen Selbst-Wert, das Haus, in dem du wohnst, verschiedene Joboptionen oder Antwort-Möglichkeiten, wenn du eine wichtige Entscheidung herbeiführen möchtest. Soll ich mich von meinem Partner trennen? Soll ich mich selbstständig machen? Ist der Umzug in die neue Stadt positiv für mich?

In der Regel erzeugen Familienaufstellungen eine Domino-Wirkung. D. h. wenn du Verstrickungen für eines deiner Themen löst, wird sich die positive Wirkungen auch in anderen Lebensthemen zeigen.

Typische Themen für eine Familienaufstellung

  • Probleme in der Partnerschaft / Ehe
  • Einsamkeit, keinen Partner finden
  • (wiederkehrende) finanzielle Probleme
  • Berufliche Themen, Karriere, Mobbing
  • Krankheiten und Sucht
  • Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
  • Minderwertigkeitsgefühle
  • Unsicherheiten und Ängste
  • Anhaltend Traurigkeit, Verstimmungen
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Gewichtsprobleme und Essstörungen
  • Verlust, Trauer und Tod
  • Zwänge und auffälliges Verhalten
Online Familienaufstellung