Reise durchs Leben

Es geht los! Deine eigene Reise beginnt. Lediglich: Die Koffer für deine Reise durchs Leben hast du nicht selbst gepackt. Und dennoch trägst du sie mit dir herum. Wie ist es bei DIR? Was hast DU mitbekommen? Leichtes Handgepäck, mit dem du locker-flockig durchs Leben kommst? Oder eine schwere Reisetasche, die du kaum tragen kannst? Wir alle haben unser emotionales Erbe im Gepäck, ob wir das nun wollen oder nicht. Es prägt und formt uns und bestimmt unser Leben. Da lohnt es sich  hinzuschauen, oder wie siehst du das?

 

Hineingeboren in die Geschichten deiner Familie…

Du wirst nicht einfach in deine Familie hineingeboren, sondern in die Geschichten deiner Familie. Es sind die Erlebnisse und Geschehnisse deiner Vorfahren, die auf dich wirken. Familie ist eben nicht nur Vater, Mutter, Kind. Familie bedeutet sehr viel mehr. Über Generationen gewachsene und gefestigte Muster, Gesetze, Aufträge, Verpflichtungen und Erwartungen. Per Geburt trittst du das emotionale Erbe deiner Vorfahren an. Ausschlagen kannst du dieses Erbe nicht. Im Laufe deines Lebens wird dir immer klarer, was du geerbt hast. Deshalb ist so wichtig, dass du gut beobachtest und wahrnimmst. Manchmal ist es sonnenklar, was du aus deinen großen, weiten Familien- und Ahnenfeld übernommen hast. Ein anderes Mal braucht es viel Detailarbeit, um zu verstehen, warum ausgerechnet du das “Päckchen” zu tragen hast.

Jeder hat sein Päckchen zu tragen

Diesen Spruch kennst du. Er bedeutet schlicht und ergreifend, dass jeder Mensch schwierige Phasen im Leben hat. Verluste, Krankheiten, Schicksalsschläge. Das “Jeder” soll beruhigen. Du bist nicht alleine,  jeder hat doch irgendwas. Und dennoch sind die Päckchen sehr unterschiedlich. Manche sind leicht und wir tragen sie gerne. Sie beflügeln uns, inspirieren uns und geben Kraft. Sie tun uns gut und bereichern uns. Andere hingegen sind schwer, blockieren uns oder halten uns in Stagnation. Wie kommt es eigentlich dazu, dass diese sogenannten emotionalen Päckchen weitergegeben werden? Und was ist eigentlich ein emotionales Päckchen?

Wenn auf einer Ebene der Generation ein Problem oder ein Konflikt nicht gelöst oder verarbeitet wurde, bleibt es im Familiensystem erhalten. Alle unverarbeiteten Gefühle, aber auch unerfüllte Wünsche oder Sehnsüchte geistern so lange im Familiensystem umher, bis sie endlich gesehen werden. Das heißt, selbst wenn ein Geschehen unterdrückt, verheimlicht, nicht ausgesprochen oder ignoriert wird, ist es nicht einfach weg. Es wird von Generation zu Generation weitergegeben. Irgendein Nachkomme wird das “unerledigte Lebensthema” eines Vorfahren aufgreifen und es ausagieren.

Was sind Verstrickungen?

Die Familie können wir als ein Energiefeld verstehen, das auf immer zusammenhängt und in dem bestimmte Ordnungen herrschen. Wir wachsen in einem prägenden Beziehungsgeflecht auf, dessen Nährboden dieses familiäre Energiefeld ist. Es wirkt auf uns und unser Leben. Es schwirren also Energien im Familienfeld umher, die von einem Nachkommen unbewusst aufgegriffen und ausagiert werden. In Form von Auffälligkeiten oder seltsamen Verhaltensweisen. Wir sprechen dann von Verstrickungen: das übernommene Schicksal von Vorfahren. Warum übernehmen wir so bereitwillig das Schicksal unserer Vorfahren? Warum wiederholen sich Schicksale in Familien über Generationen hinweg? Im Übrigen sind die Wiederholungen so facettenreich wie die unzähligen individuellen Familiengeschichten.

Von Loyalitäten, Verpflichtungen und starker Familienbande

In der Seele gibt eine gewisse Vorstellung von Liebe. Sie meint in diesem Moment „Ich mache es so wie meine Eltern oder wie einer meiner Vorfahren”. Unbewusst übernehmen wir aus Liebe das Schicksal eines anderen Familienmitglieds. Denn es gibt die geheime Vorstellung, dass durch Leiden und Sterben der andere gerettet wird, dass es ihm dann besser geht. Der Betroffene spürt nur die Folgen: Misserfolge, Krankheiten, Probleme im Job oder in der Partnerschaft. Die tiefe Loyalität zu unseren Familien lässt uns nur zu gerne die Last von anderen tragen. Im schlimmsten Fall führt sie dazu, dass man nicht zu handeln braucht. Man überlässt sich dem Schicksal – man ist schicksalsergeben. Und so groß das Unglück auch sein mag, aus Liebe zu unserer Familie übernehmen wir es.

Auch Glück und Wohlergehen brauchen eine Entscheidung

Die Lösung dagegen verlangt nach Kraft, sie verlangt nach Klarheit, sie verlangt nach Mut, sie fordert Aufbruch, sie fordert in die Handlung kommen, sie fordert Entscheidungen. In dem Moment, wo du dich entscheidest, musst du dich positionieren in absoluter Klarheit. Ja, und das kostet Überwindung. Denn auch Glück und Wohlergehen brauchen eine Entscheidung.

Hör mal in dich hinein: Hast du bereist eine bewusste Entscheidung getroffen, dass du glücklich sein darfst? Wenn ja, möchtest du mir mitteilen, wann du diese Entscheidung getroffen hast und was sich daraus ergeben hat?

Du wirst belohnst werden: Du wirst fühlen, dass du daran wächst, du wirst die Erfahrung machen, dass du (noch mehr) respektierst wird, du wirst dich befreit fühlen, du wirst merken, dass eine Last von deinen Schultern fällt. Jeder hat die Aufgabe in seinem Leben Verantwortung für SICH und für SEIN Handeln zu übernehmen. In dem Moment, wo du die Verantwortung für dich selbst übernimmst, bekommst du Kraft und Würde und dann kannst du auch die Folgen für dein Handeln tragen. Vor allem kannst du die Erfahrung machen, dass du mehr und mehr bei dir ankommst, dass du dich besser kennen lernst, dass du deine Stärken besser kennst, um deine Schwächen weißt, dass du dich besser positionieren kannst.

Die eigene Familiengeschichte erforschen

Du möchtest verstehen, was dich lenkt, was dich bindet und was dich geprägt hat? Mein tiefer Wunsch ist es , dich zu inspirieren und zu ermutigen, deine eigene Familiengeschichte zu erforschen. Es geht nicht nur darum, familiäre Altlasten aufzuspüren. Es geht auch darum, dass du die Reichtümer und Schätze erkennst und annimmst. Denn jede Familie hält auch wertvolle Mitgiften bereit. Die Erforschung deiner Familiengeschichte beschenkt dich auf dreierlei Weise:

  • Sie ermöglicht dir zu erkennen, welchen Ballast du aus vorherigen Generationen mit dir herumschleppst. Schweres Gepäck, das dich in deinem Leben hindert und blockiert. Du darfst es loswerden. Und dahin zurückgeben, wo es hingehört. An den historischen Entstehungsort.
  • Indem du das Bewusstsein über deine Familie erweiterst, wird es dir gelingen ein gesundes Maß an Verständnis für bestimmte Situationen, Geschehnisse und Familienmitglieder zu entwickeln.
  • Schließlich wirst du dir der brauchbaren und kostbaren Ressourcen und Reichtümer bewusst. Ressourcen und Reichtümer, von denen du profitieren kannst!

Wenn du bereit bist, für deine Reise durch dein Familien- und Ahnenfeld – dann packst du deine Koffer selbst!